Hier kommt ein kleines Fundstück aus unserem Vereinsarchiv, die allererste Satzung des Leeser Carneval Vereins vom 28.02.1990 (Aschermittwoch).

  1. Alle müssen immer lustig sein.
  2. Wer nicht lustig ist, darf verdonnert werden.
  3. Die Mütze darf nicht geschändet werden.
  4. Vereinsgetränk ist der Schierker Feuerstein. Wer den Schierker verweigert, der muss so lange Schierker ausgeben, bis die anderen ihn verweigern.
  5. Der Eintritt in den LCV ist am 11.11. zwischen 11:00 und 23:00 Uhr möglich.
  6. Wer die Karnevalsprinzessin schändet, der wird verdonnert.
  7. Wenn der Karnevalsverein aus weniger als zwei Personen besteht, so hat dieses Mitglied am 11.11. den Elferrat zu wählen.
  8. Die Aufgaben des LCV sind die Wahrung des Frohsinns und der Muße im Dorf und der Fastnachtskuss.
  9. Für die Aussprache der Verdonnerung ist der Präsident zuständig, für die Höhe der Kassenwart.
  10. Wer den Präsidenten angreift, der muss mit einem Gegenangriff rechnen.
  11. Wer zwei Jahre muffig und stinkig rumläuft, der muss mit dem Ausschluss rechnen.